F    
 

Alle Zimmer haben eine Klimaanlage und einen Luftabzug bei der Toilette. Die Zimmer sind nach marokkanischen Begriffen groß und die Badezimmer sind vollständig ausgerüstet. Allerdings spielt das Leben im Riad  hauptsächlich im Patio, im Salon oder auf den Terrassen.
Salon und Zimmer sind Nichtraucher-Zone.

   

Zimmer 1. « Bab Aillen »

Dies ist das erste Zimmer im Erdgeschoss. Es ist ein geräumiges Zimmer. Die zarten Rottöne des Zimmers erinnern an ‘die rote Stadt’ Marrakech. Zudem erwecken die Grautöne der verschiedenen Stuckverzierungen eine intime Atmosphäre. Der Fussboden ist aus einem Gemisch von Marmor, Zement und dem traditionellen marokkanischen Kalkputz Tadelakt gemacht. Es steht ein festes Zweipersonenbett im Zimmer. Es können noch ein oder zwei Einzelbetten beigestellt werden.

 

 

Zimmer 2. « Mellah »

Das Zimmer «Mellah» (Ocker) liegt ebenfalls im Erdgeschoss, zwischen Salon und Küche. Es steht ein Doppelbett im Zimmer, das auseinander geschoben werden kann. Ockerfarben sind sanfte Farben, die man auch außerhalb von Marrakech finden kann: von gelb, über rot bis zu braun. Hier im Zimmer finden wir die wunderschönen natürlichen Farben im Tadelakt (traditioneller marokkanischer Kalkputz), Stuck und Wandfarben zurück. Die Dusche ist eine traditionelle Berber-Dusche.

 

Zimmer 3. « Bab Doukala »

«Bab Doukala» liegt im ersten Stock. Es ist in Blautönen gestaltet. Dieses Zimmer hat neben den zwei Fenstern zum Patio noch ein drittes Fenster nach draußen. Dies ist bemerkenswert: ein Riad (marokkanisches Haus) ist ein nach innen gekehrtes Haus und hat normalerweise keine Fenster nach draußen. Das Fenster ist deshalb ein ‘blindes’ Fenster. Im Zimmer steht ein festes Doppelbett, aber es können noch ein oder zwei Einzelbetten beigestellt werden. Das Badezimmer ist aus marokkanischem Marmor und der Fussboden ist aus einer Kombination von zementgepressten Kacheln und glasierten Steinen gefertigt. Ein Doppelbogen über dem Bett mit indirekter Belichtung macht aus diesem Zimmer einen romantischen Traum.

 

Zimmer 4. « Gueliz »

«Gueliz» ist ein Zimmer in Brauntönen im ersten Stock, in dem in den Wänden und im Fussboden viele, kleine Steine verarbeitet sind. Der Preis des Zimmers fällt in die Kategorie ‘Medium’. Das Zimmer hat ein Doppelbett, das man auseiander schieben kann. Es können noch ein oder zwei Betten zugestellt werden. Der Fussboden des Badezimmers ist Terrazzo mit graphischen Motiven. Der Fussboden ist teilweise aus Zement mit Mamorsplittern, Tadelakt (traditioneller marokkanischer Kalkputz) mit Farbschattierungen.

 

Zimmer 5. « Palmeraie »

Das weiße Zimmer Palmerie liegt auch im ersten Stock. Es ist ein großes Zimmer mit en Suite. Das Badezimmer ist geräumig und hat eine romantische Doppeldusche. Der Fussboden ist ein Marmorboden, während der Zimmerfußboden ein Mosaik von glasierten und naturbelassenen Steinen ist. Es befindet sich ein festes Doppelbett im Raum, aber es können noch ein oder zwei Einzelbetten zugestellt werden. Es ist ein Zimmer in hellen Farben, wodurch es noch grösser wirkt. Die Belichtung ums Bett ist zauberhaft.

 

Zimmer 6. « Medina »

Das Zimmer Medina, hauptsächlich in Grüntönen, liegt ebenfalls im ersten Stock. Dort steht ein Doppelbett. Es ist ein Himmelbett, das aus dem Zimmer einen intimen Raum macht. De Fussboden besteht aus modernen Motivkacheln. Das Badezimmer hat ein doppeltes Waschbecken und eine überraschende Berber-Dusche, hierzulande auch ‘Beldi’ genannt.